Wer schlecht kommuniziert, wird beklaut.

Posted by on Mrz 27, 2018 in Allgemein, Kommunikation, Vortrag | No Comments

Die Kommunikationsqualität der Führung hängt mit Diebstahlquote in der Firma zusammen.

Worte wirken in alle Richtungen. Ganz besonders in die Richtung der „erlebten Ungerechtigkeit“. Die ist ein wichtiger Faktor der Arbeitsmotivation. Und dass die letztgenannte stark vom Verhalten des Führungspersonals  beeinflusst wird, ist eine binsige Weisheit. Wie stark aber die erlebte Ungerechtigkeit auf das Verhalten der Mitarbeiter wirkt, ist ein wenig in Vergessenheit geraten. Bereits 1990 zeigte Jerald Greenberg, dass damit nicht zu spaßen ist.

Die Wirkung schlechter Kommunikation

In der VUCA-Welt ist alltäglich, was in den schlechten Jahren gegen Ende des 20. Jahrhunderts begann. In den 90ern mussten viele Unternehmen Einbußen hinnehmen. Aufträge gingen verloren. Investitionspotenziale versiegten. Die Kommunikation des resultierenden negativen Wachstums oblag auch damals den Führungskräften.

In einem amerikanischen Produktionsunternehmen mussten aufgrund der misslichen Lage die Löhne 10 Wochen lang um bis zu 15% gekürzt werden. Die Reduktion betraf zwei Standorte. An einem teilte der Manager den Mitarbeitern die Entscheidung sachlich, neutral und klar mit – effektive Kommunikation, wie sie auch heute angemahnt wird. Am anderen Standort gab es eine Betriebsversammlung, eine ausführliche Begründung und eine offene Diskussion. 90 Minuten zuhören und reden – in genau dieser Reihenfolge, nicht anders herum!

Anschließend wurde in beiden Niederlassungen das gemessen, was Friedemann Nerdinger 2014 politisch korrekt als „Schrumpfung des Materialbestands“ beschreibt. Und siehe da: in dem Unternehmen, dessen Führungskraft sich auf die effektive und effiziente Information verlassen hatte, schoss die Diebstahlsquote nach oben; um nahezu 200%. Wer schlecht kommuniziert, der wir beklaut. Gut, als die Löhne nach den 10 Wochen wieder das Normalniveau erreichten, wanderte kehrte auch der Grad der Materialabwanderung wieder in den Normalbereich zurück. Aber das inzwischen Verlorengegangene kehre nicht wieder. Nichts empört mehr als Ungerechtigkeit? Nicht ganz. Etwas empört noch mehr: schlechte Kommunikation.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.